Sie erreichen uns über die 24h-Hotline:
02 09.17 99 7-0 Ihre Anfrage
Infomappe

Pflegedanktag 2018 – Ein Fest für die Pflege

Am 28. Februar 2018 feiern wir unseren vierten Pflegedanktag. An diesem besonderen Tag stellen wir die Anerkennung und Wertschätzung für die oft aufopferungsvolle, aber auch bereichernde Aufgabe der Pflege ganz groß in den Mittelpunkt. Denn nach wie vor gibt es in der Öffentlichkeit kaum ein Bewusstsein dafür, was Pflegende tagtäglich leisten. Besonders möchten wir in diesem Jahr unseren eigenen Mitarbeitern danken und ihnen eine Freude bereiten.

Außerdem werden an diesem Tag die Gewinner unseres Freude-Wettbewerbs direkt in der Einrichtung bekannt gegeben. Die Initiatoren der besten drei Wettbewerbsbeiträge dürfen sich über attraktive Teamprämien freuen, um einen weiteren, nachhaltigen Freude-Moment mit den Kollegen zu erleben.

www.pflegedanktag.de

Wir pflegen. Weil es Freude macht.

Unter diesem Motto startet im Oktober in allen Cura- und Maternus Seniorencentren eine Aktion, die die vielen kleinen und großen Freude-Momente des Pflege-Alltags präsentieren soll.
Gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möchten wir diese besonderen Momente teilen und motivierte Frauen und Männer für eine Tätigkeit in der Pflege begeistern.

Machen Sie mit und/oder erfahren Sie mehr auf >>www.wirpflegenfreude.de

Vielfältige Beschäftigung bereichert den Alltag

Im Cura Pflegeheim Gelsenkirchen bieten wir unseren Bewohnern täglich eine große Beschäftigungsvielfalt, die von saisonalen Festen über Spiele mit der Wii, Hundebesuchsdienste, Gymnastik bis hin zu Handarbeitsgruppen reicht.

Wir freuen uns auch über den Besuch von Gästen und Freunden der Einrichtung. Wir unterstützen die wertvolle Arbeit pflegender Angehöriger durch pflegerelevante Vorträge zu speziellen Themen wie Vorsorgevollmacht, Schüssler Salze, Hausnotruf, Alternative Medizin und Diabetes.

Informationen, Termine und Aktuelles finden Sie in unserem Veranstaltungskalender und unter Pflege „aktiv“.

Informationen zum Pflegstärkungsgesetz

Durch die beiden Pflegestärkungsgesetze wird die finanzielle Unterstützung für pflegerische Versorgungen geregelt. Das Erste Pflegestärkungsgesetz ist zum 1. Januar 2015 in Kraft getreten und weitet die Unterstützung von Pflegebedürftigen und Angehörigen aus.

Das Zweite Pflegestärkungsgesetz ist zum 1. Januar 2016 in Kraft getreten und umfasst weitreichende Änderungen. Das Gesetz ändert u. a. den Pflegebedürftigkeitsbegriff und führt Neue Begutachtungsrichtlinien ab dem 1. Januar 2017 ein. Die drei Pflegestufen werden in fünf Pflegegrade überführt (siehe auch Überleitung Pflegestufen in Pflegegrade).

Mehr Informationen finden Sie in unserem Pflegelexikon unter dem Begriff "Pflegestärkungsgesetz" oder in unseren Infoblättern zum Download.

 

DOWNLOAD (Klick)

Informationsblatt Pflegebedürftigkeitsbegriff

Informationsblatt Pflegegrade

Informationsblatt Überleitung Pflegestufen in Pflegegrade

Informationsblatt Neue Begutachtungsrichtlinien